EMF Detektoren

EMF Detektoren unterscheiden sich erheblich von herkömmlichen Metalldetektoren, die zumeist schwer und unhandlich sind und somit nicht für den portablen oder mobilen Einsatz geeignet sind. EMF Detektoren sind leicht und klein, zum Teil zerlegbar oder für den Transport faltbar und bieten sich somit für mobile/portable Anwendungen an. EMF Detektoren ignorieren alle nicht waffenrelevanten Metalle, sprechen also nicht auf Gürtelschnallen, Münzen, Schmuck usw. an.

Roteck EMF Detektoren können nach Kundenwunsch modifiziert werden, z.B. aber nicht ausschliesslich durch:


Roteck EMF Detektoren sind bedingt durch den geringen Stromverbrauch und ihre passive, also völlig emissionsfreie Arbeitsweise, äusserst umweltfreundlich. Die stromsparende Elektronik ermöglicht den Netzunabhängigen Batteriebetrieb in allen mobilen und portablen Anwendungen. Die Aufladung der eingebauten Hochleistungsbatterien kann über jede 12 Volt Gleichspannungsquelle erfolgen, z.B. Netzteil, Autobatterie (Zigarettenanzünder) oder Solarzellen.

Roteck EMF Detektoren sind in verschieden Bauformen lieferbar. Die faltbare Version FrameScan sowie die Semiportable Version PassageScan und der Taschenscanner BagScan können in jeder beliebigen Farbe pulverbeschichtet oder eloxiert werden. Unsere Standartfarben sind Silber, Schwarz oder Bronze hell/dunkel, aber auch die Abmessungen können wir nach Kundenvorgabe verändern. Alle Modelle können ausserdem mit einem Wechselrahmen für Werbezwecke oder in wetterfester Ausführung gefertigt werden.

Das Modell InvisibleScan ist für den verdeckten Einbau in bestehenden Durchgängen oder Türrahmen gedacht und nahezu unsichtbar, also nicht als Detektor zu erkennen. CellularScan umfasst die gesamte EMF Baureihe mit Schwerpunktdetektion von Mobiltelefonen, Smartphones, Tabletts, Laptops und Kameras.